Über Kleidung und Accessoires

Beim BJJ unterscheiden wir ganz grob in Training im Gi und dem NoGi Training.

Im NoGi ist es relativ egal, welche Sportkleidung du trägst. Es ist aber von Vorteil, wenn sie eng ist. Dann besteht weniger Gefahr, dass dein/e Partner*in oder du selbst dich darin verfängst. Ich persönlich trage am liebsten lange Kleidung um Mattenbrand zu vermeiden. Also lange Leggings und einen langarmigen Rashguard. Das ist aber Geschmackssache, also probiere dich da einfach aus. Schöne Rashguards für weibliche Körper sind auch nicht ganz so einfach zu bekommen, wie für Männliche. Deshalb schaue im Netz ruhig auch nach Kompressionsshirts. Die folgenden Marken haben explizite Größen für Frauen im Sortiment: Venum, Tatami, Smmash

Falls du dir noch nicht ganz sicher bist, ob dieser Sport wirklich DEIN Sport ist, dann nimm dir die Zeit um dich im NoGi etwas wohler zu fühlen bevor du dir einen teuren Gi zulegst. Ich würde dir aber Raten, nicht allzu lange zu warten und bald auch mit dem Gi Training zu starten. Achte beim Kauf von deinem neuen Gi unbedingt darauf, die richte Größentabelle deiner Marke zu finden. Das war einer meiner ersten Fehler, den Du vermeiden kannst. Wenn du dich also für einen Tatami Gi entschieden hast, dann sieh dir auch deren Größentabelle an und miss genau nach, welche Größe für dich in Frage kommt. Mein persönlicher Favorit ist die Marke Kingz. Hier werden auch ganz tolle Bundles verkauft in denen bereits ein weißer Gürtel steckt. Eine Sorge weniger!

Nun zu den Accessoires. Ganz wichtig ist ein Mundschutz, denn gerade in den Anfängerkursen fliegen viele unkontrollierte Beine und Arme im Sparring und du magst deine Zähne vermutlich behalten. Den Mundschutz kannst du online ordern und ihn dann Zuhause an deine eigene Zahnreihe anpassen.

Um Blumenkohlohren zu vermeiden, kannst du dir auch Ohrenschützer kaufen. Das ist aber kein Muss und sollte dich als Anfänger*in noch nicht so sehr interessieren.

Wenn du zu den Gi Einheiten gehst, wirst du früher oder später auf mit Tape umwickelte Finger und Zehen treffen. Mit diesem Tape können die Gliedmaßen unterstützt und gegebenfalls zur Stabilisierung an das daneben liegende Körperteil geheftet werden.

Jetzt noch ein paar Tipps für die Dusche. Ich habe lange Zeit ein normales Handtuch mitgeschleppt. Das nimmt aber super viel Platz im Rucksack weg. Vor einer Weile bin ich dann auf Microfaser Sporthandtücher gestoßen. Die sind wirklich toll für die Sporttasche und dein Reisegepäck geeignet. Nimm dir am besten auch Badeschlappen oder Flip Flops mit, damit dämmst du das Fußpilz Risiko ein wenig ein. Und zu guter Letzt mein liebster Tipp von allen. Nimm dir einen Plastikbeutel mit (und verwende den bitte so lange, bis er kaputt geht – der Umwelt zuliebe). Das war ein Gamechanger für mich! Deine tropfende Sportkleidung kannst du damit nach Hause transportieren ohne deine Tasche von innen zu besudeln. Und deine Kleidung wird eklig sein… Das ist kein Vergleich zum regulären Kraft- oder Ausdauersport.

2 Antworten zu „Über Kleidung und Accessoires”.

  1. Funktioniert das kontaktformular? 😀

    Gefällt mir

    1. Es funktioniert 😅

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: